Aufzeichnung einer Messfahrt

Vorbereitung

Grundsätzlich muss vor Beginn einer Messfahrt der Ladezustand des Akkus geprüft werden. Dazu das Gerät einschalten und die Spannungsanzeige im Display oben rechts ablesen. Sie muss größer als 3,6 V sein. Bei Bedarf vor der Messfahrt mittels USB-C Ladekabel nachladen.

Das Gerät im Freien platzieren, einschalten und auf den korrekten GPS-Empfang warten. Dies kann eine Weile dauern, auch mal bis zu 10 Minuten. Wir arbeiten daran, dass dies in Zukunft eventuell schneller klappt.

Bei empfangenen GPS Signal erscheint die reguläre Distanzanzeige für den linken Überholabstand. Die korrekte Funktion kann gegen eine Wand überprüft werden:

Gerät am Fahrrad befestigen, wie unter „Montage“ beschrieben, und Messfahrt beginnen. Die gefahrene Strecke (Track) wird aufgezeichnet.

Datenschutz für Privatzonen

Um in den veröffentlichten Aufzeichnungen den eigenen Wohnort unkenntlich zu halten, wird empfohlen, die Messfahrt entfernt vom Wohnort zu starten und zu beenden.

Überholvorgänge markieren

Prinzipiell werden kontinuierlich die Abstände links und rechts gemessen und auf einer SD-Karte gespeichert. Darin sind alle Hindernisse innerhalb des maximalen Messbereiches (285 cm) enthalten, auch Häuser, Masten, Radfahrer, Fußgänger usw., die nicht dem Messzweck dienen. Nähert sich ein Kfz von hinten, muss der Knopf am Display gedrückt werden, um den Überholvorgang zu erfassen. Bitte achte dabei auf deine eigene Sicherheit: Es ist nicht notwendig, während des Überholvorgangs selbst auf den Button zu drücken. Es ist ausreichend, dies innerhalb von ca. 5 Sekunden nach der ersten Erfassung des Seitenabstands zu tun.

Das Display bestätigt den Überholvorgang:

Beenden der Messfahrt

Bei gedrücktem Knopf das Gerät ausschalten. Nur so werden alle Messungen zuverlässig gespeichert.

Die Aufzeichnung erfolgt in einer CSV-Datei mit einem Dateinamen, der von Datum, Uhrzeit und der Geräte-ID abhängt, also zum Beispiel 2021-01-20T13.32.52-4495.obsdata.csv.